Demonstration “CASTOR stoppen” am 12. November in Uelzen

Pressemitteilung der BI gegen Atomanlagen Uelzen

Die Jugendantifa Uelzen und die BürgerInneninitiative gegen Atomanlagen Uelzen (BI Uelzen) rufen gemeinsam zur Demonstration „CASTOR stoppen“ am 12. November in Uelzen auf. In zweieinhalb Wochen wird der 13. CASTOR-Transport zum Zwischenlager Gorleben im französischen Valognes starten, die Abfahrt ist auf den 24. November 2011 terminiert. „Recherchen von contrAtom haben ergeben, dass wenn der CASTOR-Transport im französischen Valognes am 24. November um ca. 12.30 Uhr startet mit einer Ankunftszeit im Landkreis Uelzen ab dem späten Freitagabend am 25. November zu rechnen sei“, so Verena Görke von der BI Uelzen. „Die Vorbereitungen und die Unterstützung der Protestaktionen laufen auf Hochtouren, so erreichen uns fast täglich Essens- und Getränkespenden. Für viele Menschen steht der Castortransport als Symbol für das „Weiter So“ in der Atompolitik und eine Zementierung des Endlagerstandorts Gorleben. Die Abschaltung von nur acht Reaktoren sei eine Mogelpackung. Solange neun Atomkraftwerke weiterlaufen dürfe das Wort Atomausstieg nicht in den Mund genommen werden. Als erster Energiekonzern will E. ON offenbar noch in diesem Jahr Klage gegen den sogenannten „Atomausstieg“ beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe einreichen. Das bedeutet, dass wir weiter am Ball bleiben werden und müssen“, so Bernd Ebeling von der BI Uelzen.

Anders als in den vergangenen Jahren wird die Demonstration am 12. November um 10.30 Uhr auf dem Vorplatz des Hundertwasserbahnhofes starten. Da einige Traktoren der Bäuerlichen Notgemeinschaft am Bahnhof angekündigt wurden sollten wegen geringerer Parkmöglichkeiten Fahrzeuge am Albrecht-Thaer-Gelände abgestellt werden. Der Demonstrationszug wird durch die Innenstadt führen und vor dem Uelzener Rathaus (Herzogenplatz) gegen 12.00 Uhr enden.


Redebeiträge auf der Demonstration:

Jens Magerl von der wendländischen Aktionsgruppe „WiderSetzen“. Auf www.widersetzen.de kündigt die Gruppe Protestaktionen an: „Gipfeln werden die Proteste in einer großen, bunten Sitzblockade auf den Gleisen der Castortransportstrecke zwischen Lüneburg und Dannenberg.“

RednerIn von der Jugendantifa Uelzen. Die Jugendantifa Uelzen ruft gemeinsam mit der BI Uelzen zu der Demonstration auf, siehe hier http://antifauelzen.blogsport.eu/castor-2011-demo-in-uelzen-weitere-infos-2/

Petra Kruse-Runge vom CASTOR-Plenum Lüneburg. Das CASTOR-Plenum Lüneburg hat angekündigt, den Versuch zu unternehmen, den Transport bereits vor Lüneburg auf der Hauptstrecke (Hannover-Hamburg) zu stoppen. Quelle: http://www.landeszeitung.de/lokales/lueneburg/news/artikel/protest-auf-den-gleisen/

Frank Heinrich von der BI Uelzen. Wird über die Aktivitäten im Landkreis Uelzen berichten, siehe auch www.bi-uelzen.de.

Permalink

Comments are closed.