Veranstaltung zu Fukushima und den Folgen am 6. März 2012 in Uelzen

Vor fast genau einem Jahr explodierten die Reaktorblöcke des AKW Fukushima. In den meisten Medien fokussiert sich heute die Berichterstattung auf die technischen Details der Havarie. Doch weit über das Kraftwerksgelände hinaus hat die japanische Gesellschaft mit den dramatischen Folgen dieses “Unfalls” zu kämpfen. Auf Einladung der BürgerInneninitiative gegen Atomanlagen Uelzen (BI Uelzen) wird Lennart Müller, Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg über die Konsequenzen berichten, welche viele Japaner aus dieser Situation gezogen haben. Die Veranstaltung findet am 6. März 2012 um 19.30 Uhr im Neuen Schauspielhaus, An der Rosenmauer in Uelzen statt. Lennart Müller war im Januar 2012 in Japan, hat vor Ort mit vielen Betroffenen gesprochen und wird über seine sehr eindrucksvollen Erfahrungen berichteten. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Permalink

Comments are closed.