Aufsuchungserlaubnisse Lüneburg und Oldendorf für Gas und Öl zu Unrecht an Blue Mountain Exploration erteilt – BI Uelzen fordert personelle Konsequenzen im LBEG

Karte Erlaubnisfelder Gas-Öl-Suche Nordostniedersachsen Stand Januar 2013Der Landkreis Harburg hat vom Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) auf Nachfrage die Auskunft erhalten, dass vergangenen Montag und Dienstag die beiden Aufsuchungsfelder Lüneburg und Oldendorf von Blue Mountain Exploration LLC auf die Firma Kimmeridge Energy Management übergegangen sind. "Wir warten auf entsprechende Bestätigung des LBEG. Dieser Wechsel räumt die Fragen danach, wie es zur Vergabe einer Aufsuchungserlaubnis an Blue Mountain kommen konnte, nicht aus dem Weg. Nach wie vor steht die Vermutung im Raum, dass die beiden Aufsuchungserlaubnisse für Gas und Öl ohne substanzielle Grundlage vergeben wurde und daher nichtig ist. Sie kann nicht einfach an eine andere Firma derselben Heuschrecke übergehen. Wie sehr will sich denn das LBEG zum Kasper der Industrie machen?", sagt Dr. Ingo Engelmann von der Bürgerinitiative "Kein Fracking in der Heide" aus dem Landkreis Harburg.

Am 26. Februar fand ein Gespräch von neun Bürgerinitiativen aus Nordostniedersachsen und Hamburg sowie dem LBEG statt. Dabei wurden seitens der Bürgerinitiativen viele Fragen an das LBEG gestellt, u. a. zu Blue Mountain Exploration.

Der Justitiar Möller vom LBEG war von der Diskussion um die Rechtmäßigkeit der erteilten Aufsuchungserlaubnis an Blue Mountain Exploration angefressen. Er ließ sich zu folgender Aussage hinreißen: "Wenn Blue Mountain Exploration nicht die Erlaubnis hätte, dann würde es halt eine andere Firma machen." Für die Uelzener Bürgerinitiative gegen Atomanlagen heißt das: "Das LBEG hat gegen geltendes Bergrecht verstoßen und hat dafür die Konsequenzen, auch personelle, zu tragen, welcher Art, wird sich zeigen. Die Erteilung der Aufsuchungserlaubnis für die Felder Lüneburg und Oldendorf ist damit hinfällig und nicht auf eine andere Firma übertragbar", fordert Bernd Ebeling.

Übersichtkarte mit den vom LBEG erteilten Aufsuchungserlaubnissen in Nordostniedersachsen


Verantwortlich für diese Presseerklärung:

Bernd Ebeling, Mob. 0162 8265146

BürgerInneninitiative gegen Atomanlagen Uelzen, beschäftigt sich auch mit den Themen Fracking, Lagerstättenwasser, Gas- und Ölförderung, Energiewende
c/o Bernd Ebeling
Schillerstr. 1 A
D-29525 Uelzen
bernd[at]bi-uelzen.de
www.bi-uelzen.de

Permalink

Comments are closed.