Giftiger Bohrschlamm im Boden – Unverschämtheiten von Exxon & Co. III (Pressespiegel) [Update 03.12.2014]

Neue Hiobsbotschaft der Erdgas- und Erdölförderung in Niedersachsen: Zehntausende Tonnen giftiger Bohrschlamm liegen in den ländlichen Gebieten. Schadstoffe wurden auch im Grundwasser nachgewiesen.

Bereits im Sommer und Herbst 2014 machte die Erdgas- und Erdölförderung in Niedersachsen Schlagzeilen aufgrund erhöhter Quecksilberwerte (zum ersten Pressespiegel) sowie erhöhter Krebsraten (zum zweiten Pressespiegel) in der Umgebung von Förderstellen. Nicht unerwartet, aber dennoch erschreckend ist die Fortsetzung der Berichte über die Unverschämtheiten von Exxon & Co.

Wie praktischer Widerstand gegen die Erdgas- und Erdölindustrie aussehen kann, zeigt das Beispiel der massenhaften Betretungsverbote an PRD Energy durch die Bürger (nicht nur) im Landkreis Rotenburg (zum Widerstands-Pressespiegel)


Permalink

Comments are closed.