Hamburger Bürger haben grossen Einfluss auf schnelleren Atomausstieg – Die wenigsten wissen dass – Hamburger Hafen, die internationale Drehscheibe für Atomtransporte in Europa – Anti-Atom-Demo am 13. September in Hamburg

Moin moin Hamburgerinnen und Hamburger!

Ihr seid doch auch für den Atomausstieg oder? Na 80 % bestimmt.

Und dass der Atomausstieg nicht nur für Deutschland, sondern international umgesetzt werden muss, ist doch wohl selbstverständlich. Wenn Ihr das konsequent unterstützen wollt, könnt Ihr das direkt vor Eurer Haustür auf den Weg bringen. Denn der Hamburger Hafen ist einer der größten Umschlagplätze für Atomtransporte in Europa. Fast jeden dritten Tag kommt ein Schiff mit Atommaterial in Euren Hafen. Damit ist Euer Hafen ein gewichtiges Glied in der Kette, um Atomkraftwerke am Laufen zu halten. Na, dass wollt Ihr doch bestimmt nicht.

2015-08-30 Atom HH HafenAn sechs Orten im Hamburger Hafen werden Atomtransporte umgeschlagen. Quelle der Grafik anti-atom-büro hamburg

Zum Beispiel am 20. Juli 2015 wurde direkt gegenüber der Hafencity am Süd-West-Terminal russisches Uranerzkonzentrat umgeladen, Quelle https://twitter.com/urantransport

Ihr könnt dass ändern, denn in grossen Teilen ist Eure Stadt Hamburg am Geschäft mit den Atomtransporten beteiligt. Fordert per Brief, E-Mail oder Telefon die Stadtverwaltung und den Hamburger Senat auf, die Atomtransporte im Hamburger Hafen zu unterlassen. Gerne könnt Ihr auch mit den Füßen abstimmen, geht ganz einfach am 13. September um 15 Uhr am S-Bahnhof Wilhelmsburg zur Demonstration vor der Umweltbehörde.

Aktuelle Infos       www.Atomtransporte-Hamburg-Stoppen.de

Umfangreiches Video zu den Atomtransporten im Hamburger Hafen

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2178366/Deutschlands-heimliche-Atomtransporte#/beitrag/video/2178366/Deutschlands-heimliche-Atomtransporte

Permalink

Comments are closed.